Über digris AG

Digris betreibt Medien und baut und betreibt Dab+ Netzwerke in der Schweiz und in Frankreich

Digris setzt bei dab+ Netzen eine neue, softwaregestützte Technologie ein, die wesentlich tiefere Kosten verursacht als bei herkömmlichen Anbieter.

Seit 2013 entwickelt digris die Plattform von Opendigitalradio, die kleinen Radios eine digitale Verbreitung ermöglicht. Das lokale Verbreitungskonzept auch bekannt als Smale Scale dab+ konnte sich in Europa etablieren. 

Die Leistungen der digris beinhalten Beratung, Netzplanung, Antennenbau, Überwachung und Entwicklung

Die Geschichte

Als im Juni 2006 das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) acht sprachregionale Sendeplätze für dab+ ausschrieb, bewarb sich die digris AG, mit open broadcast radio für einen Sendeplatz. 

Am 19.7.2007 erhielt die digris AG die Radiokonzession, um ein Programm für die Deutschschweiz mit “Bildungsinhalten, Kultursendungen und Spartenmusik” zu betreiben. Die Konzession enthielt den Auftrag, “herkömmliche Radioformate multimedial oder experimentell” weiterzuentwickeln – dies vor allem in Hinblick auf die Datenzusatzdienste von dab+.

Ab Anfang 2010 liess die digris AG Open Broadcast in der Deutschschweiz verbreiten. 2011 entschied die digris AG, das Programm nicht mehr länger über das teure dab+ Netz der Swissmediacast auszustrahlen und hat sich für eine eigene Funkkonzession zur lokalen Verbreitung von kleinen, unabhängigen Lokal- und Internetradios bemüht. Damals konnte sich Digitalradio nur leisten, wer pro Jahr mehrere Hunderttausend Franken für die Verbreitung ausgab. Kleine, neue und nicht-kommerzielle Programme wurden so von der digitalen Radiozukunft ausgeschlossen, obwohl günstigere Technologien auf dem Markt vorhanden waren. 

Am 1. Mai 2014 konnte die digris AG ihre erste dab-Insel in Genf  aufschalten.

RTS | Radio Télévision Suisse

Das Team

Thomas Gilgen (80%)
Geschäftsführer (f ,e, d)
Verantwortlich für die Projektplanung und die Unternehmensführung. Mitglied des Verwaltungsrats und Vorstand der Unikom, Union der nicht gewinnorientierten Radios.
Lukas Weiss
Verwaltungsrat (d, e, f, i)
Ingenieur und verantwortlich für die politischen Aktivitäten der digris AG. Mitglied des Verwaltungsrats.
Präsident der UNIKOM, der Union der nicht gewinnorientierten Radios.
Stan Roehrich (80%)
Chief Technology Officer (f, e)
Verantwortlich für die Netzwerkplanung, Deployments und Installationen. Vorstandsmitglied digris AG und Mitglied des Vereins OpenDigitalRadio.org.
Susanna Beusch (80%)
Administration (d, e, f, i)
Verantwortlich für die Administration, das Personal, die Buchhaltung, den Zahlungsverkehr und den Kundenservice.
Yoann Queret (100%)
Head of Service Operation (f, e)
Verantwortlich für den Kundenservice, das Service Management, für Integration Software Defined Radio und für die Überwachung des dab+ Netzes.
Gianluca Vescio (80%)
Projektmanagement (i, e)
Elektrotechniker, SPS-Programmierung, Music Base Management (Service) und Projektmanagement.
Jonas Öhrström (60%)
Entwicklung (f, e, d)
Verantwortlich für den Kundenservice, die Softwareentwicklung der ODR-mmbTools und für die Open Broadcast Plattform. Mitglied des Verwaltungsrats digris AG.
Matthias Brändli (75%)
Chef Entwickler (f, e, d)
Softwareentwicklung ODR-mmbTools, Master in Kommunikationssystemen an der EPFL und Vorstandsmitglied von Opendigitalradio.
Daniel Rüegsegger (100%)
Service und Unterhalt (d, e)
Verantwortlich für den Kundendienst, den Service Netzbetrieb und die Wartung der Sendeanlagen.